Skip to content
Jul 9 12

Ferien vom 9. bis 27. Juli 2012

by Wolfgang Kögelberger

Das Büro ist in dieser Zeit geschlossen.

In dringenden Fällen können Sie mich erreichen unter 0664 1557210.

Jul 6 12

E-GEM Datenerhebung gestartet!

by Wolfgang Kögelberger
Ausschnitt aus E-GEM Datenerhebung

Für die Gemeinden Reichenau, Haibach und Ottenschlag im Mühlkreis wurde der E-GEM Datenerhebungsprozess mit dem Versand der Fragebögen an die Haushalte und die landwirtschaftlichen Betriebe gestartet.

Bis 31. Juli 2012 werden Energiebedarf, Einsparungspotentiale und Energieerzeugungspotentiale erhoben.

Jun 13 12

Wärmepumpe nicht sparsam

by Wolfgang Kögelberger

Artikel aus TIPS vom 13. Juni 2012

Der Verein für Konsumentenschutz VKI bemängelt falsche Informationen zum Stromverbrauch von Wärmepumpen.

Die versprochene finanzielle Einsparung, aber auch der ökologische Effekt wird oft nicht erreicht. Der Stromverbrauch, der im Rahmen einer Studie im Praxisbetrieb gemessen wurde, war teilweise fast doppelt so hoch wie von den Herstellern angegeben. Weiters wird kritisiert, dass Wärmepumpen gerade im Winter viel Strom benötigen, wenn Strom zu einem beträchtlichen Teil aus anderen Ländern importiert werden muss und somit aus Atomkraftwerken oder Kohlekraftwerken stammt. Der ökologische Effekt von Wärmepumpen ist somit grundlegend in Frage gestellt.
Mai 8 12

Pressefrühstück

by Wolfgang Kögelberger

Mittwoch, 9. Mai 2012 um 10:00h
im Toskanastüberl im Promenadenhof in Linz

mit den Landtagsabgeordneten:
LGF, LAbg. Mag. Michael Strugl, MBA
LAbg. Eva Maria Gattringer
LAbg. Bgm. Arnold Weixelbaumer

und den Mitgliedern des Energiearbeitskreises Urfahr-Umgebung:
GR Dipl.-Ing. Andreas Drack
GR Paul Zarzer
Ing. Wolfgang Kögelberger

Thema:
Energieschwerpunkt 2012
“Erste Ergebnisse für den Bezirk aus unserem Energiearbeitskreis”

Apr 25 12

Energieausweisvorlagegesetz 2012 beschlossen!

by Wolfgang Kögelberger

Die Bundesregierung hat am 29. März 2012 das neue Energieausweisvorlagegestz (EAVG 2012) beschlossen.

Das Gesetz tritt am 1. Dezember 2012 in Kraft.

Neu ist, dass Energieausweise immer vorgelegt werden müssen, auch wenn man versucht das vertraglich auszuschliessen.
Weiters müssen in Inseraten der Heizwärmebedarf und der Gesamtenergieeffizien-Faktor abgedruckt werden.

Neu sind auch die Strafbestimmungen, bei Nichteinhaltung drohen Strafen bis zu 1.450,- Euro.

Hier der Gesetzestext zum Download als pdf.

Apr 16 12

Neue Preisliste

by Wolfgang Kögelberger

Mit Stichtag 16. April 2012 gilt die neue Preisliste für standardisierte Leistungen.

Download

Mrz 30 12

Vortrag in Reichenau am 11. April

by Wolfgang Kögelberger

Der Arbeitskreis Klimabündnis der Gemeinden Reichenau, Haibach und Ottenschlag lädt ein zum Vortragsabend:

- Sanierungsscheck 2012
- Finanzierung und Förderungen
- Bürgerbeteiligung Solarstrom

Gasthaus Jaksch, Beginn 19:30h

Mrz 29 12

Mitgliedschaft IG Passivhaus OÖ

by Wolfgang Kögelberger

Am 29. März 2012 bin ich der IG Passivhaus Oberösterreich beigetreten.

Link zur IG Passivhaus Oberöstereich

Mrz 10 12

Das Atomzeitalter ist zu Ende

by Wolfgang Kögelberger

Das Atomzeitalter ist zu Ende - Harakiri(Quelle: SN vom 10. 3. 2011)

Die Nuklearindustrie ist ein Subventionsfall. Im Dezember legte der Rechnungshof in Paris die Rechnung. Frankreich – besser: der französische Steuerzahler – investierte seit den 50er Jahren 228 Mrd Euro in die Versorgung mit Atomstrom.

96 Milliarden Euro flossen in den Bau der 58 Kernkraftwerke,
55 Milliarden in die Forschung.
35 Milliarden Euro werden für den Abbau der Reaktoren veranschlagt,
22 Milliarden Euro werden für die Entsorgung der strahlenden Abfälle geschätzt.

(Anmerkung Ing. Wolfgang Kögelberger: Die Summe der obigen Zahlen ergibt 208 Milliarden Euro)

Der kostendeckende Preis des Atomstroms beliefe sich auf 49,50 Euro pro Megawattstunde (4,95 Cent/kWh). Verrechnet werden 31 Euro pro Megawattstunde (3,10 Cent/kWh).

Frankreich deckt 75 Prozent seines Strombedarfs aus der Atomkraft. Es musste im Winter Strom aus Deutschland importieren. Da Frankreich mit Stromradiatoren heizt, ging die Energie aus.

Den ganzen Artikel zum Download

Feb 20 12

Vorprüfung zum Kuzinets Award.

by Wolfgang Kögelberger

Am nordwestlichen Stadtrand von Moskau wird ein neues Areal städtebaulich erschlossen. Im Zentrum ist ein multifunktionelles Gebäude für Kultur, Weiterbildung, Sport, Freizeit und ein Hotel geplant.
In einem Architekturwettbewerb wurden Studierende und Absolventen der Kunstuniversität Linz für Architektur eingeladen ihre Entwürfe abzugeben. 11 Teilnehmer sind der Einladung gefolgt und haben ihre Projekte abgegeben.
Die Kriterien der bauphysikalischen Prüfung sind Nachhaltigkeit, winterlicher und sommerlicher Wärmeschutz.
Die Projekte sind sehr unterschiedlich, einige davon ragen nicht nur auf Grund ihrer bauphysikalischen Qualitäten sondern auch auf Grund ihrer sehr ansprechenden Architektur heraus.

Meine Aufgabe besteht in der bauphysikalischen Prüfung.

Es wird spannend – ich freue mich schon auf den Tag der Preisverleihung!